Die Macht der Geschichten

Wir sind in den Bereichen Branding, Storytelling, Produktentwicklung, Entwicklung von Besuchererlebnissen u. ä. tätig.

Mit unseren Leistungen können wir Ihnen nicht nur bei der Anpassung Ihrer Produkte an dänische Besucher zur Seite stehen, sondern Sie auch auf internationaler Ebene unterstützen.

 

Die Macht der Geschichten

In meiner Magisterarbeit habe ich mich damit beschäftigt, was passiert, wenn Interpreten im Rahmen der Vermittlung von „lebendiger Geschichte“ den Besuchern begegnen. Was genau im Augenblick der Kommunikation vor sich geht. Die Antwort war eigentlich recht einfach: Im Gespräch mit dem Interpreten und miteinander „schreiben“ die Besucher sich selbst in die Geschichte hinein – sowohl in die Erzählung ihrer eigenen Geschichte als auch in einen historischen Kontext. Aber dieser Vorgang findet nicht nur in einem Ambiente von „lebendiger Geschichte“ statt.

Es ist wichtig, Geschichten zu erzählen. Sie erzählen uns, wer wir sind. Wo wir herkommen. Wie die Welt funktioniert. Wie wir Teil eines größeren Ganzen sind. Wir erzählen unablässig Geschichten. Unser Gedächtnis funktioniert über Geschichten. Wir teilen mit Hilfe von Geschichten. Wir verstehen uns selbst und unseren Platz in der Welt über Geschichten.

 

Der Kontext ist entscheidend

Nachgewiesenermaßen versuchen Besucher – wie alle Menschen – im Kontext ihrer eigenen Erfahrungswelt zu verstehen. Begünstigen und erleichtern Sie diesen Prozess! Beginnen Sie dieses Gespräch! Bieten Sie die Inspiration an, mit deren Hilfe die Besucher Sie mit ihrer eigenen Erlebniswelt –  mit ihren eigenen Geschichten – verbinden können!

Möglicherweise haben Sie Ausstellungen mit interessanten Dingen und Schildern mit den dazugehörigen Facts. Aber vielleicht auch nicht viel mehr. Eine Ausstellung zu verändern ist teuer und oft nicht wirklich eine Option. Aber das, was Sie mit dieser Ausstellung tun, das können Sie verändern. Bieten Sie Spuren und Hinweise an, Geschichten, Verbindungen und Zusammenhänge!

Sie können beispielsweise durch Geschichten Verbindungen schaffen – Verbindungen der Gegenstände untereinander und mit einer größeren Welt – und nicht zuletzt auch Verbindungen dorthin, wo die Besucher herkommen, wobei dies nicht nur geographisch zu verstehen ist. Sie können vielleicht auch Kopien von Gegenständen herstellen und mit einer Geschichte zusammen verkaufen, die mit den Geschichten, die die Besucher erzählen, verwoben werden kann.

 

Ich erinnere mich

Wenn Sie bei Ihren Besuchern ein „Oh ja, das ist ja wie …“ oder ein „Das erinnert mich an…“ oder ein „Ich habe so etwas gesehen …“ auslösen können, dann haben Sie schon viel erreicht. Wenn Ihre Besucher etwas herstellen können, das sie mit nach Hause nehmen können – noch besser. Oder etwas mitnehmen können, das sie später zu Hause herstellen können. In jedem Fall muss eine Geschichte erzählt werden. Oder vielleicht sogar viele Geschichten. Alle sind sie sind einzigartig. Alle sind sie persönlich. Alle diese Geschichten sind zum Weitererzählen. Aber Sie müssen das erste Kapitel schreiben!

Ich bin Freya Anduin. Ich habe Museen beratend begleitet, habe als Zeitungsredakteurin gearbeitet und ich schreibe Bücher. Ich kenne das Narrativium und ich weiß, wie man Menschen dazu bringt, Geschichten zu erzählen.

Wenn Sie mehr wissen möchten, rufen Sie mich an unter +45 42 33 93 00 oder schreiben Sie eine Mail an Anduin@ xperitourism.com.